Die Webseite, die Unrecht beim Namen nennt !

www.Babycaust.de

"WO RECHT ZU UNRECHT WIRD, WIRD WIDERSTAND ZUR PFLICHT, GEHORSAM ABER VERBRECHEN!"

                                                                                                         Papst Leo XIII.(1891)

 

 

Infos zur Euthanasie/Sterbehilfe • Anzeigen • Euthanasie-Anwalt Wolfgang Putz • Euthanasie-Anwalt Roger Kusch • Euthanasie-Lobbyisten • Organspende

 


Unsympathisch wirkt sie nicht,

(Screenshots von Twitter als Beweis, 26.5.2021)


Alicia Baier, die 29 jährige ex. Heidelbergerin,
Chefin des Vereins "Doctors for Choice Germany e.V.)
die sich als Wahl-Berlinerin leider zur Radikal-Feministin
und Abtreibungslobbyistin "entwickelt" hat.

In Jugendzeiten pflegte sie noch in fernen Ländern den
Armen der Ärmsten zu helfen (sehr löblich),
doch nun lehrt sie nicht nur willigen Medizin-Studenten Tötungsmethoden,
sondern ist mittlerweile selbst als Tötungsmedizinerin aktiv.
Töten ist - damit steht sie nicht alleine - auch eine Möglichkeit zur Lösung von Problemen,
aber nicht nur ... sondern auch weil ... ein MORDSgeschäft!

(Screenshots von Twitter als Beweis, 26.5.2021)
 

Willigen Müttern tötet sie deren Kinder nach § 218 StGB,
rechtswidrig aber unter bestimmten Bedingungen straffrei.
Töten als "Hilfe und Nächstenliebe". Verdrehte Welt.



Was wachsen da für Nachwuchs-Mediziner heran?
Mediziner, die Töten als Mittel zum Zweck rechtfertigen.

76 Jahre nach Auschwitz und Mauthausen sollten wir Deutsche doch
endlich aus unserer eigenen Geschichte gelernt haben:
TÖTEN  - NIE WIEDER !

Aktuell in einem Interview bekennt die New-KinderAbtreiberin Alicia Baier:

"Das ist das Unlogische, warum ich immer nicht begreife,
wie Abtreibungsgesetze Leben schützen sollen,
weil, das einzige was sie tun ist, Leben gefährden."

Wenn wir den "Schutz-Paragraphen" für unsere unschuldigen
und wehrlosen Kinder im Mutterleib abschaffen, dann können
wir bald das ganze Strafgesetzbuch "an den Nagel hängen" und
Mord und Totschlag - Anarchie - wird sich auf Deutschlands Straßen breit machen.
 

Diesen Sarkasmus aus dem Munde einer jungen Frau,
die bereits viele Kinder "abgetrieben", zerstückelt, abgesaugt oder
mit dem Pestizid Mifegye vergiftet, getötet hat und in den Rest-Müll befördert hat.
Sie, Frau Abtreiberin, gefährden nicht nur Leben, sie töten Leben !


Mediziner, die auf Bestellung, gegen Bezahlung, bewußt töten,
nennt man wie?

Hier die Antwort
(eines bekannten deutschen Arztes und Lebensrechtlers)
 

   
   
Impressum   E-Mail  Copyright © 2010 Babycaust.de  /  Aktualisiert: 27.05.2021