Die Webseite, die Unrecht beim Namen nennt !

www.Babycaust.de

"WO RECHT ZU UNRECHT WIRD, WIRD WIDERSTAND ZUR PFLICHT, GEHORSAM ABER VERBRECHEN!"

                                                                                                         Papst Leo XIII.(1891)

 

 

 
 

 Abtreibungswahn: China und die EU im Vergleich

 Was versteht man unter "Holocaust

 

Abtreibung und Euthanasie sind Verbrechen,

die für rechtmäßig zu erklären

 sich kein menschliches Gesetz anmaßen kann.

Papst Johannes Paul II,

Evangelium Vitae, 25.3.1995, Nr. 72/73

Jeden Tag sterben alleine in Deutschland etwa 1000 ungeborene Kinder

an den Folgen der "Abtreibung".

Dieser Massen-Mord an den ungeborenen Kindern ist

ein himmelschreiendes Unrecht!

 

Papst vergleicht Abtreibung
mit Nazi-Völkermord

Bei seinem Besuch in Polen hat Papst Johannes Paul II. den Schwangerschaftsabbruch mit dem Völkermord durch die Nationalsozialisten verglichen. „Der Friedhof menschlicher Grausamkeit unseres Jahrhunderts muß durch einen neuen Friedhof ungeborener Kinder erweitert werden", sagte der  Papst bei einer Messe in Radom. Vor mehreren hunderttausend Gläubigen prangerte  das Kirchenoberhaupt sämtliche Gruppen und gesetz-gebende Körperschaften an, die menschliches Leben vor der Geburt „legal" töten ließen. Mit diesen Äußerungen übte der Papst seine bislang wohl schwerste Kritik am Schwangerschaftsabbruch. (afp)

 

Der größte Zerstörer des Friedens

ist heute der Schrei

 des unschuldigen, ungeborenen Kindes!

Mutter Theresa

 

 Pro Tag

werden in der Europäischen Union (EU)

 3.309

Kinder im Mutterleib ermordet,

 138

pro Stunde.

(Studie von "Institute for Family Policies", Brüssel 3.3.2010)

 

Tiere werden in Deutschland geschützt.

Der ungeborene Mensch hingegen kann

rechtswidrig aber straffrei

 ermordet werden !!

 

§ 17 (Tierschutzgesetz)

Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1.

ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet oder

2.

einem Wirbeltier

a)

aus Rohheit erhebliche Schmerzen oder Leiden oder

b)

länger anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen oder Leiden

zufügt.

 

§ 18 (Tierschutzgesetz)

(1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig

1.

einem Wirbeltier, das er hält, betreut oder zu betreuen hat, ohne vernünftigen Grund erhebliche Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügt,

 

 

 

Sie sehen hier eine neu gestaltete Homepage von www.babycaust.de,

in der wir wegen Zensur und Strafandrohung

auf Abtreibungsbilder verzichten müssen.

 

Informationen über die Entwicklung eines ungeborenen Menschen

sowie über den Abtreibungs-Mord haben

mehrere Lebensrechtsorganisationen sehr gut und umfassend abgehandelt.

 

Reale Bilder über die Abtreibung erhalten Sie im Internet unter

Verwendung verschiedenen Suchbegriffe.

Haben Sie bitte Verständnis dafür, daß wir uns an die

Vorgaben der Jugend"schutz"hörden halten, denn wir wollen

weitere hohe Geldstrafen oder auch Haftstrafen,

so lange das noch möglich ist, vermeiden.

 

Papst Johannes Paul II. hat einen Vergleich zwischen dem Holocaust und der Abtreibung gezogen. In seinem neuen Buch, dessen deutsche Übersetzung in etwa "Gedächtnis und Identität: Gespräche zwischen Jahrtausenden" lautet, schreibt das Oberhaupt der katholischen Kirche,
ein rechtmäßig gewähltes Parlament habe die Wahl Adolf Hitlers in den 30er Jahren ermöglicht und ihn mit der Macht ausgestattet, die der Einrichtung von Konzentrationslagern und der so genannten Endlösung den Weg bereitet hätten.


Heutzutage müssten die gesetzlichen Regelungen zur Abtreibung in Frage gestellt werden, fährt der Papst fort. "Parlamente, die solche Gesetze schaffen und verkünden, müssen sich darüber im Klaren sein, dass sie ihre Machtbefugnisse überschreiten und in einem offenen Konflikt mit dem Gesetz Gottes und dem Gesetz der Natur verharren."

 

Deutliche Sprache in Polen gegen den
vorgeburtlichen Kindermord im Mutterleib

.: 

Impressum   E-Mail Copyright © 2010 Babycaust.de